TSV Stadt und Landkreis Gotha/Thür. e.V.

Tierheim "Arche Noah" in Gotha-Uelleben

 

Der Labrador-Riesenschnauzer Max ist trotz fortgeschrittenen Alters noch sehr gut unterwegs. Er wurde von seinem ehemaligen Besitzer einfach in einer Wohnung zurückgelassen. Max kam durch eine Einweisung des Veterinäramts in den Tierschutz. Max wurde 2005 geboren und ist aufgrund seiner beachtlichen Größe damit schon ein Hundesenior.

Geht es aus dem Gelände der „Arche Noah“, kann es Max gar nicht erwarten, in die Freiheit zu kommen. Uschi Wassermann hat aber schnell bemerkt, dass sich das etwas ungestüme Ziehen an der Leine schon nach kurzer Zeit gibt. Wahrscheinlich hat es mit seiner vorherigen Haltung zu tun. Denn Max kam mit Übergewicht ins Tierheim. Bestimmt wurde er nicht artgerecht gehalten und hatte viel zu wenig Bewegung.  

Zuletzt aktualisiert: 17 November 2017
Zugriffe: 2144
nach oben